Aufnahme von Ermittlungen im Zuckerkartell

Der Fall begann spektakulär: Im März 2009 durchsuchten Mitarbeiter des Bundeskartellamts bundesweit Räumlichkeiten von Zuckerherstellern. Der Verdacht: Die Hersteller sollen Absprachen zur Beschränkung des Wettbewerbs auf dem ohnehin durch die Zuckermarktverordnung stark reglementierten und von wenigen Herstellern oligopolartig beherrschten Markt getroffen haben. Die Verteidigung: Man habe nichts getan, was nicht ohnehin durch die Zuckermarktverordnung vorgegeben gewesen sei.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben