Bußgeldbescheide gegen das Zuckerkartell

Mit dem Bußgeldbescheid vom 18.02.2014 hat das Bundeskartellamt festgestellt, dass es jedenfalls im Zeitraum 2001 – 2009 ein Gebietskartell zwischen Südzucker, Nordzucker und Pfeifer & Langen gab. Das Bundeskartellamt stellte nicht nur bindend fest, dass es Gebietsabsprachen gab. Vielmehr stellte das Bundeskartellamt weiter fest, dass diese Gebietsabsprachen auch zu tatsächlichen Beschränkungen des Wettbewerbs führten. Diese Feststellungen des Bundeskartellamts binden auch die Zivilgerichte. Dies ist der Ansatzpunkt dafür, dass jeder Zuckerabnehmer Schadensersatz fordern kann, sofern ihm der Nachweis gelingt, dass diese Wettbewerbsbeschränkungen auch zu einer Preisüberhöhung und damit zu einem Schaden geführt haben.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben